Sie befinden sich hier: Aktuelles
Sonntag, 27.05.2018

Jahreslosung 2018

Jahreslosung 2017
Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Sonntag, 27. Mai 2018:
Losungstext:
Gedenkt des HERRN in fernem Lande und lasst euch Jerusalem im Herzen sein!
Jeremia 51,50
Lehrtext:
Betet allezeit mit allem Bitten und Flehen im Geist und wacht dazu mit aller Beharrlichkeit und Flehen für alle Heiligen.
Epheser 6,18

Aufrufe seit Nov. 2010:
203309

Herzlich willkommen!

Wir wünschen Ihnen/Euch einen informativen Aufenthalt auf unseren Webseiten und viel Spaß beim Stöbern ... und bis bald im Gottesdienst oder einer unserer anderen Veranstaltungen.

 

Auf Leben und Tod -Themenabend Se(h)enot Mittelmeer

7. Juni, 19.00 Uhr, Stephanus-Haus

Die Flüchtlingszahlen sinken – das können wir in den Meldungen hören, - doch wohin sinken sie? Im Mittelmeer sinkt und ertrinkt zurzeit jeder 16. Mensch, der versucht, in einem Boot Libyen zu verlassen. Die Realität von Flucht und Fluchtfolgen aus Sicht des zentralen Festlandes hat mit der realen Fluchtsituation oft nicht viel zu tun.

Wer sich mit den Maßnahmen beschäftigen möchte, wie Menschen auf der Flucht in Lebensgefahr und Seenot zu retten sind, ist eingeladen zu einem Bericht mit unveröffentlichten Aufnahmen von einem Einsatz mit einem Schiff einer  deutschen  Nicht-Regierungsorganisation vor der Libyschen Küste mit Informationen über den Verbleib der Menschen und zur aktuellen Situation und Entwicklung. 

Im Anschluss besteht Gelegenheit, Fragen an Martin Kolek zu stellen, der selbst ehrenamtliches Crewmitglied der Sea-Watch 2 war und schon bald wieder auf dem Mittelmeer im Einsatz sein wird, sowie zum Gedankenaustausch in einem moderierten Gespräch.

Ökumenischer Pfingstgottesdienst mit Projektchor

Am Pfingstmontag fand wieder das schon traditionelle ökumenische Pfingstfest in Borchen statt. Diesmal trafen sich die Borchener Christen in der evangelischen Stephanuskirche.
Das Thema "Lebendige Steine" nimmt Bezug auf das diesjährige Kirchenjubiläum. Vor 975 Jahren wurde 1043 die erste steinerne Kirche in Borchen geweiht. Die heutige Gallikapelle auf der Gallihöhe ist damit die Wurzel aller christlichen Kirchen in Borchen.
In der Predigt verdeutlichten Pastor Pohlschmidt und Pfarrerin Sarpe, dass die Kirchen bis heute Orte des Glaubens und Verortungen der Gegenwart Gottes in der Welt sind, diese aber auch besonders durch das vielfältige  Engagement der Christen und Christinnen geprägt und getragen werden. Das wurde anschließend auch durch die Statements etlicher engagierter Ehrenamtlicher aus den Gemeinden verdeutlicht.
Der Projektchor unter der Leitung von Detlev Müller begeisterte die Gemeinde mit schwungvollen Liedern.
Nach dem Fest puzzelten viele Hände ein Bild der Borchener Kirchen und stärkten sich mit Würstchen, Getränken und gespendeten Salaten.

Gemeindeversammlung

Am 10. Juni findet im Anschluss an den Gottesdienst unsere nächste Gemeindeversammlung statt. Wir möchten die dann vorliegenden Pläne für die Neugestaltung der Kirche vorstellen sowie über alle Fragen ins Gespräch kommen, die die Gemeinde bewegt.

Presbyterium wieder komplett

Heike Kinkel

Wir freuen uns sehr, dass unsere letzte vakante Position für das Presbyterium wieder besetzt ist. Heike Kinkel wurde in unser Presbyterium nachberufen und stellt sich vor:

Liebe Gemeinde,

ich möchte mich mit ein paar Zeilen bei Ihnen vorstellen: Ich heiße Heike Kinkel, bin 38 Jahre alt und wohne mit meinem Mann und unseren drei „Mädels“ in Nordborchen. Seit zehn Jahren bin ich als mobile Friseurin in Borchen selbständig. Durch meinen Beruf komme ich oft mit vielen netten Menschen in Kontakt, die mir oft von ihrem Leben und Geschehnissen in Borchen berichten. Ich freue mich darauf, dass ich in Zukunft etwas von diesen Erfahrungen in die Arbeit in unserer Kirchengemeinde mit einfließen lassen kann. Ich wünsche uns in unserer Gemeinde weiterhin ein friedliches Zusammenleben, eine wachsende Gemeinschaft und dass Gott uns auf unseren Wegen immer begleiten wird.
Heike Kinkel

Sie wird am 10. Juni im Gottesdienst in ihr Amt eingesegnet.

 

Terminplanung für den Konfi-Jahrgang 2018/19

Ab sofort steht die Terminplanung für den neuen Konfi-Jahrgang 2018/2019 zum Lesen und Download bereit !

Das neue Konfi-Programm

Der Flötenkreis sucht Verstärkung

Sylvia Banick

Der Flötenkreis sucht neue MitspielerInnen! Wir spielen klassische Musik und Kirchenlieder im mehrstimmigen Satz mit Flöten jeder Art. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Frau Banick, Tel 05251 1845147, oder kommen Sie einfach zu einer Probe vorbei!

Wir sind Fair Trade Town

Es ist geschafft! Im März erreichte uns die Nachricht von Transfair, dass der Antrag der Borchener Kommune auf Erteilung des Zertifikats „Fair-Trade-Town“ geprüft und positiv beschieden wurde. D.h., es gibt genügend Geschäfte, in denen wir Waren aus fairem Handel erwerben können, Gaststätten, die Produkte aus fairem Handel zum Verzehr anbieten (Kaffee, Tee, Säfte z.B.) und es gibt Kirchengemeinden, die sich verpflichten, bei öffentlichen Veranstaltungen fair gehandelten Kaffee und Tee auszuschenken. Auch die Schulen und einige Kitas in den Ortsteilen machen mit – nicht nur das Rathaus! Darüber freuen wir uns sehr und ich möchte mich beim Rat der Gemeinde sowie Elisabeth Rüsing und allen Mitgliedern des Strukturausschusses bedanken, die die Anregung aus der Stephanus-Kirchengemeinde nicht nur aufgenommen, sondern sich mit viel Engagement und Einsatz daran beteiligt haben, an der Erfüllung aller Kriterien mitzuarbeiten. Was uns jetzt nur noch fehlt, ist ein großes Fest. Das wollen wir gern feiern, sobald wir einen Termin miteinander abgestimmt haben. Den werden wir auf dieser Seite sowie in der Tagespresse bekannt machen.

Flüchtlingshilfe Borchen "FlüBo"

Die Flüchtlingshilfe Borchen, ein Zusammenschluss mehrerer Borchener Unterstützergruppen, unter anderem auch Mitgliedern unserer Gemeinde, sucht dringend Mitstreiterinnen und Mitstreiter. Wer kann sich vorstellen, mal eine Fahrt zu einem Amt zu übernehmen oder ein amtliches Schreiben zu erklären? Es muss nicht gleich eine Patenschaft sein, aber auch dafür suchen wir engagierte Menschen. Wer sich angesprochen fühlt und mehr erfahren möchte, wie sie oder er sich einbringen kann, kann gerne beim Spaghettissimo vorbeischauen, oder Presbyter Jens Manzke ansprechen, oder sich direkt an die Flüchtlingshilfe Borchen "FlüBo" unter info@fluebo.de wenden bzw. deren Website www.fluebo.de besuchen.

Wir suchen Sie

Wer hätte Lust, sich als Lektor(in) in den Gottesdienst einzubringen oder in der Gemeindebriefredaktion mitzuarbeiten? Wir könnten Unterstützung gebrauchen und würden uns sehr über neue Gesichter und Ideen freuen. Dringend suchen wir helfende Hände für das Spaghettissimo.